Die Medien schiessen sich ein


Langsam geht es der Bush-Administration an den Kragen: NSA-Abhörskandal, verwickelt in einem Krieg der nicht zu gewinnen ist, mit Verätern bestückt und nun haben auch die Medien Blut geleckt und strahlen vermehrt kritische Beiträge aus. Im obigen Beitrag von MSNBC wird Donald Rumsfeld von dem Ex-CIA-Analysten Ray McGovern als Lügner vorgeführt. MSNBC ist Amerikas drittgrößter Nachrichtensender – ein solcher kritischer Beitrag wäre über eine längere Zeitspanne nach dem 9/11 absolut undenkbar gewesen.

Auch die Unterstützung der USA duch andere Nationen im Irak lässt zu wünschen übrig. Als die US-Truppen im März 2003 in den Krieg gegen Saddam Hussein zogen, hatten sie 38 Nationen mit 300’000 Soldaten (100’000 davon stellte die USA) an ihrer Seite – heute sind noch 12 Staaten mit 158’000 Soldaten übrig. Bei den 12 Staaten sind auch solche “Leichtgewichte” wie Aserbeidschan (150 Soldaten), Mongolei (130) Bosnien und Herzegowina (36) miteingerechnet. Nach dem Regierungswechsel in Italien werden nun auch die italienische Koalitionstruppe aus dem Irak abgezogen. Dies versetzt den USA einen gehörigen Dämpfer, weil damit ihr drittstärkster Partner aus der Koalition aussteigt. Auch Tony Blair steht in England als Premierminister unter Druck und es wird gemunkelt, dass die Engländer ebenfals aus dem Irak aussteigen möchten und bereits an Rückzugsplänen für den Sommer 2008 arbeiten.

Themawechsel! Was halten Sie davon: die künstliche Befruchtung bei Frauen nimmt zu und gleichzeitig kann man selbstverständlich auswählen welches Embryo mit welchen Eigenschaften eingepflanzt werden soll? Tönt nach Science Fiction, ist es aber nicht. In Großbritannien wurde einer Frau, die einen erblichen Augentumor (Retinablaston) leidet, ein Embryo eingepflanzt, der ein Gen besitzt, das einen solchen Augentumor verhindert. Anzumerken ist, dass das Paar gar nicht auf künstliche Befruchtung angewiesen war – also sowohl die Frau wie auch ihr Mann waren vollkommen zeugungsfähig. Dieser Weg wurde nur deswegen gewählt, um auszuschließen, dass der Augenkrebs vererbt wird. Natürlich wünscht man dem Paar ein gesundes Baby, auf der anderen Seite wird damit der Weg zu “Designer-Babys” geebnet. (Quelle: Telepolis, Times Online)

This entry was posted in General Knowledge, Politics in General.

One Response to Die Medien schiessen sich ein

  1. Administrator says:

    Und es geht weiter bergab: US-Präsident George W. Bush hat einen seiner wichtigsten politischen Unterstützer verloren. Der Führer der konservativen Bewegung in den USA, der Publizist Richard Viguerie, forderte am Sonntag seine Gefolgschaft auf, nicht mehr für die Republikaner zu stimmen. (Quelle: news.ch)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Comment Spam Protection by WP-SpamFree