Michelin III

Der Chef des französischen Reifenherstellers Michelin, Edouard Michelin, ist beim Angeln ertrunken. (Quellen: News.ch, Tagi, Spiegel)

Damit wäre unsere kleine Michelin-Serie beendet.

Wie schon hier und im Spiegel berichtet, wurde Khaled El-Masri vor 2,5 Jahren fälschlicherweise von der CIA entführt, verschleppt und ein wenig gefoltert. Er hat nun versucht in Amerika die CIA vor den Richter zu ziehen, doch die Anklage wurde durch ein U.S. Bezirksgericht abgelehnt: eine solche Anklage würde die Sicherheit der USA gefährden.
Eine Ausrede, die Schule macht: bereits die Anklage der Electronic Frontier Fondation (EFF) gegen AT&T, die der NSA Gesprächsdaten lieferte, wurde unter diesem Gesichtspunkt abgelehnt. Was in den USA derzeit geschieht ist eine systhematische Aushöhlung des Rechtsstaates.

El-Masri selber konnte nur via Video-Konferenzschaltung an der Verhandlung teilnehmen. Als er zur Verhandlung in die USA einreisen wollte, nahm die Einwanderungsbehörde ihn grundlos in Hartsfield International Airport in Atlanta fest und setzten ihn nach ein paar Stunden in ein Flugzeug nach Europa. Democracy now! hat in der Donnerstag-Ausgabe mit dem amerikanischen Anwalt von El-Masri gesprochen. Auf die Frage, wie die Deckfirmen heissen, die den “Gefangenentransport” der CIA zu den ausländischen Foltergefängnisse organisieren (Rendition-Programm), sagte er:

Their names are — they’re always changing. You know, these are probably shell companies, and so Keeler and Tate Management is one of them. PETS [vermutliches Kürzel für Premier Executive Transport Services] is another. But again, these are usually post office boxes somewhere that link back to the C.I.A.

Weiterführende Informationen: “Below the radar: Secret flights to torture and ‘disappearance’“, ein detaillierter Bericht von Amnesty International vom 5.April 2006

Zum Schluss noch eine kleine Anekdote: seit Donnerstag, 25.Mai 2006 sind die Mailadressen @vtg.admin.ch nicht mehr zu erreichen, da anscheinend jemand was am Mailserver verkonfiguriert hat (mail for qlex.admin.ch loops back to myself). Als am Freitag der Fehler immer noch bestand, habe ich dies der Informatik-Hotline des VBS gemeldet. Antwort:

Sie sind nicht der Einzige, der uns dies gemeldet hat – es haben schon einige Leute angerufen. Da aber unsere Informatiker heute ein verlängertes Wochenende haben, wird der Fehler bis nächsten Montag nicht behoben werden.

Hallo! Pikett ist wohl ein Fremdwort für die Informatiker des Bundes – aber wer braucht heutzutage schon Email?!

This entry was posted in General Knowledge, Politics in General.

One Response to Michelin III

  1. Administrator says:

    Der Standort der Bundesinformatiker wurde festgestellt : Tagi ;-)

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Comment Spam Protection by WP-SpamFree