Who Killed the Electric Car?

Manchmal spielen sich schon haarstreubende Geschichten ab. 1996 trat im Bundesstaat Californien ein Gesetz in Kraft, dass im Bundesstaat nur diejenigen Firmen ein konventionelles Auto verkaufen dürfen, die auch ein Elektro-Auto in ihrem Angebot hatten. In der Folge brachte General Motors, Toyota u.a. 1996 einige schicke Elektrofahrzeuge auf den Markt, im Fall von GM war es der EV-1. Die Firmen setzten in Californien die Politik so stark unter Druck, dass dieses Gesetz schlussendlich wieder aufgehoben wurde. In der Folge zogen die Firmen ihre Elektrofahrzeuge wieder vom Markt und von der Strasse ab, um die zum Teil neuen Wagen einzustampfen. Da GM den EV-1 nicht verkaufte, sondern bloss zum Leasen anbot, zogen sie das Gefährt bei all ihren Kunden zurück. Von insgesammt 5000 elektrischen Fahrzeugen wurden 4000 von den Firmen wieder aus dem Verkehr gezogen.


Link: sevenload.com

This entry was posted in Politik allgemein.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Comment Spam Protection by WP-SpamFree