Achtung Baustelle – abgeschlossen

Vom Freitag, 18. Juni Mitternacht (Schweizer Zeit) bis zum Samstag, 19. Juni befindet sich offiziere.ch im Umbau und wird nur eingeschränkt verfügbar sein. Das Blog wird auf WordPress 3.0Thelonious” upgedated und gleichzeitig werden einige Servicearbeiten erledigen, die schon seit langem auf der To-Do Liste stehen. Da WordPress sein Standard-Theme von “Kubrick” zu “Twenty Then” geändert hat, welches nun alle neuen Möglichkeiten von WordPress unterstützen soll, wird auch dieses Blog diese Änderung mitmachen (das derzeitige Theme “Greentrack” stammt aus dem Jahre 2006 und unterstützt keine neueren Features). Derzeit überlegen ich mir den Textbereich von einer momentanen Spaltenbreite von 500px auf min. 700px 640px zu verbreitern um einerseits das Lesen von langen Texten zu verbessern, andererseits die Möglichkeit des Einbaus von grösseren Bildern und Videos zu ermöglichen. Dies könnte womöglich auch zu einem neuen Titellogo führen.

Vor gut 1,5 Jahren habe ich entschlossen das Blog weiter auszubauen, beispielsweise mit der Suche nach Gastkommentatoren usw. Auch wenn ich weiterhin auf der Suche nach Gastkommentatoren bin (Interessenten bitte melden) und leider im deutschsprachigen Raum einige Versprechen aber wenig effektive Resultate erhalten habe, werten insbesondere die beiden englischsprachigen Artikel von David Axe jeden Monat dieses Blog spürbar auf. In der gleichen Zeit habe ich auch einige Projekte unterstützt, dessen Resultate eventuell etwas für offiziere.ch beitragen könnten. Ein weiteres solche Projekt ist “Congo in Comics“, das unbedingt noch einige Spenden gebrauchen könnte. Ein anderes Projekt liegt darin, dass ich auch nächstes Jahr eine “Studienreise” unternehmen möchte – ähnlich wie dieses Jahr mit meiner Reise in den Libanon – und davon hier auf dem Blog umfangreich berichten möchte. Weil alle diese Tätigkeiten nicht nur meine gesamte Freizeit in Anspruch nehmen, sondern auch etwas Kosten verursachen, sollen in Zukunft zufriedene Leser, die etwas für die Zukunft des Blogs beitragen möchten, diese Möglichkeit haben. Dabei sollen insbesondere zwei oder drei Systeme im Vordergrund stehen. Bei der ersten Möglichkeit handelt es sich um ein Paypal Spendenkonto. Weiter werde ich Flattr integrieren. Bei Flattr handelt es sich um ein Social Payment Service bei dem jeder registrierte Nutzer einen selbst gewählten Betrag bei Flattr einzahlt. Wenn er nun im Internet auf Flattr-Buttons klickt, weil er einen Artikel besonders gut findet, wird sein Betrag gleichmässig auf die ausgeführten Klicks aufgeteilt. Nähere Informationen über dieses innovative System gibt es auf der Flattr-Homepage. Ob ich auch Kachingle, ein weiteres Social Payment System integrieren werde, ist zur Zeit noch offen. Kaschingle arbeitet in einer ähnlichen Weise wie Flattr. Ich erachte dessen Umsetzung jedoch als einiges komplizierter. Keine Angst, alle Texte bleiben wie gewohnt frei verfügbar und mit diesen Systemen ist kein Zwang verbunden. Ebenso möchte ich auch weiterhin möglichst auf Werbung verzichten. Die Verwendung der Spendenbeträge wird zusammenfassend 1-2 Mal im Jahr (je nach Umfang) transparent auf dem Blog veröffentlicht werden.

In absehbarer Zeit sind folgende Artikel geplant:

  • Neufassung der Artikel über die in der Evaluation für den Tiger-Teilersatz befindlichen Kampfflugzeugen. Der erste Artikel in dieser Serie (Saab Gripen) ist für die nächsten 2 Wochen geplant. Ich kann versichern, dass sich hier in den letzten 2,5 Jahren einiges getan hat. Sowohl Saab, Dassault und EADS haben sich für diese Artikel bereit erklärt, einen umfangenden Fragekatalog mit einigen sehr kritischen Fragen zu beantworten.
  • Wie üblich soll pro Monat ein sicherheitspolitischer Artikel über ein Krisengebiet bzw. ein Staat erscheinen. In der Pipeline steht derzeit ein Artikel über Südafrika. Hier erwarte ich noch die Antworten auf ein Fragekatalog, welcher von Médecins Sans Frontières beantwortet wird. Geplant ist ausserdem ein Artikel über die Situation in der Demokratische Republik Kongo als Einleitung zur Reise von David. Vermutlich erst im Herbst (je nach Entwicklung der Lage) sollte auch wieder ein Artikel über den Iran erscheinen.
  • Im Bereich Sicherheitspolitik werde ich mich dem Sicherheitspolitischen Bericht und im Herbst dem Armeebericht widmen. Ausserdem wurde die eine Neuausgabe der Studie “Sicherheit” veröffentlicht, welche ich entweder als einzelner Artikel oder in Kombination mit einem anderen sicherheitspolitischen Artikel besprechen möchte (übrigens: noch einmal ein Dank an Dr. Tibor Szvircsev Tresch für die Gratisabgabe der gedruckten Ausgabe). Weiter sollte dieses Jahr auch wieder der Bericht innere Sicherheit der Schweiz veröffentlicht werden.
  • Zur Zeit bin ich an der Erstellung einer Rezension zum Sammelband “Indien und Pakistan – Atommächte im Spannungsfeld regionaler und globaler Veränderungen”, welcher ich vom Herausgeber, Sebastian Buciak gratis zugeschickt bekommen habe. Eigentlich hätte diese Rezension schon länger fertig sein sollen, aber der gewaltige Umfang des Sammelbands (über 500 Seiten) erfordert noch einiges an Arbeit meinerseits.
  • Der Wunsch einer Leserin nach einem Artikel über Counter Insurgency (COIN) könnte im Herbst zum einen oder anderen Artikel führen. Weitere Artikel sind derzeit angedacht, so dass es an Nachschub nicht fehlen wird, auch wenn ich ab Juli wegen beruflichen Gründen wieder etwas meine Schreibtätigkeiten einschränken muss :-( . Trotzdem bin ich immer offen für weitere Themenwünsche –> Mail.

Um die Umbauzeit etwas zu überbrücken, hier noch ein Video zur Auflockerung (Dank an Glenn für diesen Tipp):

Update vom 22.06.2010 1930
Das Update wurde bereits vor einigen Tagen ohne Probleme eingespielt und die wichtigsten Anpassungen vom alten zum neuen Design durchgeführt. Die meisten Textgestaltungsmerkmale und die Breite der eingebetteten Videos wurden angepasst – irgendwelche übrig gebliebene “Patzer” werden beim Entdecken ausgemerzt. Sollte jemandem etwas besonders stören, kann er es mir melden. Übrigens wurde die Schriftgrösse etwas erhöht (diese Anpassung ist speziell Alessandro gewidmet ;-)). Das Panoramafoto für das neue Logo wurde von Günter Borgemeister von Swiss Landmarks gratis zur Verfügung gestellt – vielen Dank! Paypal und Flattr wurden integriert und die Flattr-Button werden laufend in die Artikel eingefügt. Auf die Einbindung von Kaschingle wurde vorerst verzichtet. Der Artikel über den Saab Gripen ist fertiggestellt und wird nach dem Korrekturlesen am Freitag Morgen veröffentlicht.

P.S.: Die “Informatik-Hirnis” vom Heer haben wieder einmal die URL der Heer-Webseiten geändert – natürlich ohne Weiterleitung. Damit führen alle alten Links zum Heer ins Leere. Alle Jahre wieder .

Update vom 10.07.2010
So ganz abgeschlossen war das Update doch nicht – dachte ich heute jedenfalls, als ich feststellen musste, dass die RSS-Feeds seit dem Update offensichtlich nicht mehr richtig funktionierten. Firefox und viele anderen RSS Reader zeigten keinen Feed mehr an. Was jedoch seltsam war: viele andere RSS Reader – beispielsweise Google Reader – zeigten den Feed korrekt an. Nach dem ich alle Fehlermöglichkeiten bei WordPress systematisch entfernt hatte und das Phänomen immer noch zu beobachten war, überprüfte ich den RSS Feed mit dem Feed Validator. Unbemerkt hatte sich beim Text “Tiger Teilersatz: Saab JAS-39 Gripen” ein Sonderzeichen eingenistet, welches den RSS Feed für einige Reader ungültig machte. Der Fehler ist nun behoben und der Feed sollte nun wieder einwandfrei laufen. Der Fehler hatte also schlussendlich doch nichts mit dem WordPress Update zu tun.

This entry was posted in Editorial Announcements.

2 Responses to Achtung Baustelle – abgeschlossen

  1. Starbuck says:

    Hallo!

    If you are interested in guest-blogging, I would like to write something about the US’ use of an all-volunteer military versus many European democracies, which have conscript armies. There is a bit of a debate now in the US as to whether or not we should have a draft or an all-volunteer military.

  2. I like your idea to write something about an all-volunteer military versus a conscript army because it is a debate in Europe too.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Comment Spam Protection by WP-SpamFree