Aufgeschnappt: Tiger Teilersatz 2.0

Wenn wir 2015 angehen, muss ein grosser Teil der Evaluation neu aufgegleist werden. Es wird gewisse technische Elemente geben, die nicht weiter evaluiert werden müssen und bleiben können. Wir versuchen auch, das jetzt mit den Anbietern etwas abzusprechen. Aber es wird ein neues Verfahren geben, und da sind selbstverständlich auch neue Anbieter wieder möglich und zugelassen – sofern es sie dann gibt; das betrachten wir im Moment als eher unwahrscheinlich. Auf der Zeitachse gehen wir im Moment davon aus, dass der F/A-18 bis etwa 2025 oder 2030 fliegen wird; wir haben dort ein modernes Upgrade-Programm beschlossen. Der F/A-18 gehört zu den modernsten Flugzeugen in Europa und wird so lange fliegen. Das würde aber, aus heutiger Sicht beurteilt, heissen: Wenn wir 2015 den Tiger ablösen, müssten wir zu einer Einflottenpolitik übergehen und einige Jahre später Flugzeuge des gleichen Typs zum Ersatz des F/A-18 kaufen; bezüglich Stückzahl und Grössenordnung möchte ich mich jetzt nicht auf die Äste hinauslassen. Aber diese Ersatzbeschaffung der F-5 müsste dann eigentlich der Übergang zu einer Einflottenpolitik sein, sodass wir nur noch einen Typ haben. Ich bin überzeugt, dass sich ein kleines Land wie die Schweiz in Zukunft nicht zwei verschiedene Luftwaffensysteme leisten kann.
[…]
Wenn wir die heutige Bedrohung gemäss Armeebericht anschauen und etwas in die Zukunft blicken, sehen wir einen gröberen Investitionsstau. Von der Armee aus beziffern wir die aufgeschobenen Investitionen schon heute auf etwa zehn Milliarden Franken. Ich habe es gesagt: Wir haben keine Flugabwehr mehr – die Lebenszeit der Systeme ist am Auslaufen -, keine Panzerabwehr, keine Übermittlungssysteme, keine Führungssysteme. Wir haben in den letzten Jahren immer gespart, und gleichzeitig werden Rüstungsgüter immer teurer. Wir haben nicht nur im Bereich der Flugzeuge Nachholbedarf, sondern überall. […] Zweifellos hat dort der Ersatz des Flugzeugs die höchste Priorität, weil es mit einem Haus ohne Dach – um es bildlich darzustellen – nicht geht. — Ueli Maurer, “Motion SiK-NR. Tiger-Teilersatz. Weiteres Vorgehen“, Wortprotokolle der Herbstsession 2010, 15.09.2010.

This entry was posted in Aufgeschnappt, Switzerland.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Comment Spam Protection by WP-SpamFree