Erste Anzeichen für ein Rüstungsprogramm 2011?

Aviation Ordnanceman Third Class (AO3, left) William Cinco, AO3 Bobby Rainwater, AO1 Phil Camp, AOAN Chris Rangel and AOAN Jeremy Roth of VFA-151 prepare to install an AIM-120 AMRAAM (Advance Medium Range Air to Air missile) on to an F18 Hornet aboard the USS Constellation (Photo: Felix Garza Jr., 29.11.2002).

Aviation Ordnanceman Third Class (AO3, left) William Cinco, AO3 Bobby Rainwater, AO1 Phil Camp, AOAN Chris Rangel and AOAN Jeremy Roth of VFA-151 prepare to install an AIM-120 AMRAAM (Advance Medium Range Air to Air missile) on to an F18 Hornet aboard the USS Constellation (Photo: Felix Garza Jr., 29.11.2002).

Offiziell ist noch kein Entwurf des Rüstungsprogramms 2011 publiziert worden, doch öffentliche Quellen liefern einen ersten Hinweis, was im neuen Rüstungsprogramm auftauchen könnte. Gemäss Defence Professionals möchte die Schweiz 150 AIM-120C-7 Advanced Medium Range Air-to-Air Missiles (AMRAAM), 6 AIM-120C-7 Telemetry Missiles, 24 AIM-120C-7 Captive Air Training Missiles, 1 spare Missile Guidance Section, Missile Container, zugehörige Ersatzteile, Zubehör, technische Dokumente, Training- und Logistiksupport für rund 358 Millionen US-Dollar beschaffen. Das Geschäft wird, wenn es zustande kommt, hauptsächlich durch Raytheon in Tucson, Arizona abgewickelt und es sind momentan keine Kompensationsgeschäfte vorgesehen.

Mit dieser Beschaffung sollen die Luft-Luft-Lenkwaffen für die F/A-18C/D der Schweizer Luftwaffe erneuert werden. Diese Beschaffung ist nicht Teil des “Erhalt der Fähigkeiten der 33 F/A-18″ des Rüstungsprogramms 08, welcher für 404 Millionen SFr Hard– und Softwareanpassungen an die neuste technologische Entwicklung umfasst und zwischen 2009-2015 umgesetzt wird, denn dabei ist keine Modernisierung der Bewaffnung vorgesehen. Im Rüstungsprogramm 2008 wurde jedoch festgehalten, dass ein Ersatz der Luft-Luft-Lenkwaffe AIM-120 geplant sei.

Eine Anfrage an die Kommunikation Eidgenössisches Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) führte zu einer ausweichenden Antwort:

Das VBS prüft im Rahmen der Rüstungsplanung laufend verschiedene Beschaffungsvorhaben. Entscheidend ist das jeweils vom Bundesrat verabschiedete Rüstungsprogramm. Welche Rüstungsvorhaben ein Rüstungsprogramm umfasst, kommuniziert das VBS wie üblich nach Verabschiedung durch den Bundesrat (RP11 vorgesehen im 1. Quartal 2011). — Sebastian Hueber, Informationschef VBS, 24.01.2011.

This entry was posted in Switzerland, Technology.

One Response to Erste Anzeichen für ein Rüstungsprogramm 2011?

  1. Pingback: Rüstungsprogramm 2011 | Offiziere.ch

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Comment Spam Protection by WP-SpamFree