Willkommen David Axe

Mit dem Scheitern beim Generalstabslehrgang Ende letzten Jahres fand ich wieder vermehrt Zeit für offiziere.ch. Mein Ziel ist es für dieses Jahr die Anzahl der Gastautoren zu erhöhen und somit auch die Anzahl der Artikel. Derzeit bin ich in Diskussion mit Leuten, die im Auslandeinsatz sind und hoffe, dass ich einige Berichte aus erster Hand aus dem Kosovo sowie aus Georgien erhalten werde. Nach langer Pause wird Herr Ebert uns womöglich mit einem Artikel über die bevorstehende Volksabstimmung über die Personenfreizügigkeit Schweiz-EU beglücken. Eine besondere Bereicherung für offiziere.ch ist jedoch David Axe.

David AxeDavid Axe ist ein US-amerikanischer Kriegsberichterstatter, der in der Vergangenheit aus dem Irak, Libanon, East Timor, Afghanistan, Somalia, Tschad und Nicaragua berichtete. In diesem Jahr plant er Reisen ans Horn von Afrika, Westafrika, Afghanistan und nach Lateinamerika. Er arbeitete unter anderem regelmässig für The Washington Times, C-SPAN und BBC Radio. Sein Comicroman “War Fix” erreichte die Amazon Top Ten Liste 2006. Im Januar 2007 publizierte er mit Army 101 eine Dokumentation über ein Army Reserve Officers’ Training Corps. David blogt auf Wired’s Danger Room, auf seinem eigenen Blog “War is boring” und ab Februar auch mit zwei englischen Artikeln monatlich hier auf offiziere.ch. Ich bin hocherfreut, dass wir ihn quasi als Berichterstatter vor Ort gewinnen konnten und heisse ihn hiermit herzlich willkommen.

Möchten auch Sie mit ihren Beiträgen offiziere.ch bereichern, dann nehmen Sie am besten mit dem Administrator Kontakt auf.

Update vom 11.02.2009
Gestern gab David bei “GOOD” einen kleinen Einblick in die Bedrohung, welcher die Schiffe der UN Food-Aid durch die somalischen Piraten ausgesetzt sind. Er sucht übrigens noch Gönner/Sponsoren für seine nächste Reise im März nach Nigeria.

Loading the player …

This entry was posted in In eigener Sache.

7 Responses to Willkommen David Axe

  1. Max Frey says:

    Nach langer Pause wird Herr Ebert uns womöglich mit einem Artikel über die bevorstehende Volksabstimmung über die Personenfreizügigkeit Schweiz-EU beglücken.

    Ein bisschen spät.

    Die Personenfreizügigkeit bezieht sich übrigens nicht auf die EU, sondern auf die EG und ihre Mitgliedstaaten

    Möchten auch Sie mit ihren Beiträgen offiziere.ch bereichern, dann nehmen Sie am besten mit dem Administrator Kontakt auf.

    Und wer ist dieser Administrator?

  2. Die Volksabstimmung vom 8.Februar 2009 lautet:

    “Bundesbeschluss über die Genehmigung der Weiterführung des Freizügigkeitsabkommens zwischen der Schweiz und der Europäischen Gemeinschaft und ihren Mitgliedstaaten sowie über die Genehmigung und die Umsetzung des Protokolls über die Ausdehnung des Freizügigkeitsabkommens auf Bulgarien und Rumänien vom 13. Juni 2008.”

    oder kurz: “Personenfreizügigkeit Schweiz-EU: Weiterführung des Abkommens und Ausdehnung auf Bulgarien und Rumänien” (siehe Erläuterung des Bundesrates).

  3. jhf says:

    David Axe ist einer der besten Kriegseporter zurzeit und der Blog ob dieses Zuwachses nur zu beglückwünschen!

  4. Pingback: Offiziere.ch » Neue Wege in der schweizerischen Sicherheitspolitik !? - Teil 5

  5. Pingback: Offiziere.ch » Mobile TV for the enemy

  6. Pingback: Book recommendation: War is Boring | Offiziere.ch

  7. Pingback: Wikileaks – Cablegate | Offiziere.ch

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Comment Spam Protection by WP-SpamFree